News

22. Dezember 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Risikobewertung

Eawag unterstützt Einführung effekt-basierter Umweltqualitätskriterien

Eawag unterstützt Einführung effekt-basierter Umweltqualitätskriterien

Ende November hat der Bundesrat die neuen, risikobasierte Anforderungswerte in der Gewässerschutzverordnung in Vernehmlassung geschickt. Ein Faktenblatt der Eawag zeigt auf, warum die Werte sinnvoll und notwendig sind.

Weiterlesen

24. November 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Risikobewertung

Östrogene im Wasser – Screening und Risikobewertung für Europa

Östrogene im Wasser – Screening und Risikobewertung für Europa

In einem internationalen Projekt wurden europäische Wasserproben mit verschiedenen biologischen und chemischen Methoden auf Östrogene untersucht. Es zeigte sich, dass Biotests auf der Basis von Zellkulturen sehr gut geeignet sind, um die Stoffe nachzuweisen, die europaweit überwacht werden sollen.

Weiterlesen

24. November 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie

Immuntoxizität: eine unterschätzte ökotoxikologische Wirkung von Chemikalien

Immuntoxizität: eine unterschätzte ökotoxikologische Wirkung von Chemikalien

Zahlreiche Stoffe beeinflussen die Fähigkeit von Wildtieren, mit Krankheitserregern fertig zu werden. Noch gibt es aber keine anerkannten biologischen Tests im Bereich der Ökotoxikologie, um Umweltproben und Chemikalien auf immuntoxische Wirkungen zu screenen. Das Oekotoxzentrum möchte hier Abhilfe schaffen.

Weiterlesen

24. November 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Bodenökotoxikologie, Sedimentökotoxikologie, Risikobewertung

Infoblatt zu Pyrethroiden

Infoblatt zu Pyrethroiden

Pyrethroide gehören zu den weltweit am häufigsten eingesetzten Pestiziden. Daher hat das Oekotoxzentrum ein neues Infoblatt publiziert, das auf den Umwelteintrag, den Wirkmechanismus, die Toxizität und das Risiko der Stoffe eingeht.

Weiterlesen

23. November 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Risikobewertung

Wie lange Wasserproben sammeln?

Wie lange Wasserproben sammeln?

Überschreitet die gemessene Gewässerkonzentration einer Substanz ihr Qualitätskriterium, so wird die Gewässerqualität als unzureichend bewertet. Aber über welchen Zeitraum soll die Gewässerprobe gesammelt und die Konzentration gemittelt werden?

Weiterlesen

21. November 2017, Thema: Sedimentökotoxikologie, Risikobewertung

Fortschritte in der Bewertung der Sedimentqualität

Fortschritte in der Bewertung der Sedimentqualität

Das Oekotoxzentrum hat zusammen mit acht Kantonen einen umfangreichen Feldversuch durchgeführt, um die Vergleichbarkeit verschiedener Methoden zur Probenahme und Probenaufbereitung von Sedimenten zu untersuchen.

Weiterlesen

31. Oktober 2017, Thema: Sedimentökotoxikologie, Risikobewertung

Lebensgemeinschaften in Süsswassersedimenten im Fokus

Lebensgemeinschaften in Süsswassersedimenten im Fokus

Im April 2017 fand die erste Französisch-Schweizerische Konferenz über Lebensgemeinschaften in Süsswassersedimenten in Villié-Morgon (F) statt. Eine neue Publikation fasst die Erkenntnisse aus dem Workshop zusammen.

Weiterlesen

26. September 2017, Thema: Bodenökotoxikologie

Trainingsvideos zu Regenwurm- und Springschwanztests

Trainingsvideos zu Regenwurm- und Springschwanztests

Neue Lehrvideos zeigen die Vorbereitung und Durchführung des Vermehrungstests mit Springschwänzen und des Vermeidungstests mit Regenwürmern.

Weiterlesen

21. Juli 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Risikobewertung

Herleitung von Umweltqualitätskriterien zur Aufnahme in die Gewässerschutzverordnung

Herleitung von Umweltqualitätskriterien zur Aufnahme in die Gewässerschutzverordnung

Auf welcher Basis wurden die Umweltqualitätskriterien bestimmt, die das BAFU zur Aufnahme in die Gewässerschutzverordnung vorschlägt?

Weiterlesen

01. Juni 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Risikobewertung

Mikroverunreinigungen verursachen ökologischen Stress

Mikroverunreinigungen verursachen ökologischen Stress

Über das gereinigte Abwasser gelangen Mikroverunreinigungen aus den Kläranlagen in Bäche und Flüsse. Sie scheinen nicht nur einzelne Arten zu beeinträchtigen, sondern die Funktion der Wasserökosysteme, etwa den Laubabbau, zu verändern.

Weiterlesen