News - Aquatische Ökotoxikologie

12. Juni 2018, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Bodenökotoxikologie, Sedimentökotoxikologie, Risikobewertung

Erfolgreiches Symposium zum Thema Biotests

Erfolgreiches Symposium zum Thema Biotests

Über 90 Fachleute aus Ämtern, Privatwirtschaft und Wissenschaft folgten in der letzten Woche der Einladung des Oekotoxzentrum.

Weiterlesen

24. Mai 2018, Thema: Aquatische Ökotoxikologie

Dünnschichtchromatographie und Biotests kombiniert

Dünnschichtchromatographie und Biotests kombiniert

Die Kombination von chemischer Analytik und Biotests macht es möglich, toxische Stoffe in komplexen Mischungen zu identifizieren. Der Einsatz der Dünnschichtchromatographie beschleunigt die Analyse und erlaubt einen grösseren Probendurchsatz.

Weiterlesen

24. Mai 2018, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Risikobewertung

Verschiedene Ansätze zur Bewertung der Wasserqualität mit Biotests

Verschiedene Ansätze zur Bewertung der Wasserqualität mit Biotests

Für die regulatorische Bewertung der Wasserqualität mit Biotests sind einheitliche Ansätze notwendig. Diese können nur den EQS der Referenzsubstanz verwenden oder so viele EQS einer Substanzklasse wie möglich einbeziehen.

Weiterlesen

18. Mai 2018, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Bodenökotoxikologie, Sedimentökotoxikologie, Risikobewertung

Mitarbeitende am Oekotoxzentrum

Mitarbeitende am Oekotoxzentrum

Wir begrüssen mit Janine Wong und Alan Bergmann zwei neue Mitarbeitende. Herzlich willkommen am Oekotoxzentrum! Sophie Campiche wünschen wir bei Ihren neuen Aktivitäten viel Erfolg.

Weiterlesen

18. Mai 2018, Thema: Aquatische Ökotoxikologie

Forellen messen den Einfluss von Schadstoffen

Forellen messen den Einfluss von Schadstoffen

Chemikalien in Gewässern haben Effekte auf dort lebende Organismen. Die Aktivierung von Biomarkergenen in Forellen ist ein gutes Mass für solche Effekte unter Freilandbedingungen und kann zur Beurteilung der Gewässerqualität eingesetzt werden.

Weiterlesen

05. April 2018, Thema: Aquatische Ökotoxikologie

Biotests zur Beurteilung der Wasserqualität

Biotests zur Beurteilung der Wasserqualität

Im Rahmen des Modul-Stufen-Konzepts wurde ein Konzept zur Grobbeurteilung von abwasserbelasteten Fliessgewässern mit ökotoxikologischen Biotests entwickelt. Das Konzept stellt einen ersten Schritt zur integrativen Beurteilung der Wasserqualität dar.

Weiterlesen

29. März 2018, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Bodenökotoxikologie, Sedimentökotoxikologie, Risikobewertung

Ökotoxikologie für ZHAW-Studierende

Ökotoxikologie für ZHAW-Studierende

Wie in jedem Jahr hat das Oekotoxzentrum im März 2018 angehenden Biotechnologinnen und Biotechnologen eine Einführung in die Ökotoxikologie gegeben.

Weiterlesen

31. Januar 2018, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Sedimentökotoxikologie, Risikobewertung

Symposium "Umweltmonitoring mit Biotests" am 5./6. Juni 2018

Symposium "Umweltmonitoring mit Biotests" am 5./6. Juni 2018

Der Einsatz von Biotests zur Bewertung der Wasserqualität bringt viele Vorteile mit sich und die Akzeptanz der Tests hat sich in den letzten Jahren stark erhöht. Daher lädt das Oekotoxzentrum aus Anlass seines 10-jährigen Jubiläums zu einem Symposium ein.

Weiterlesen

22. Dezember 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Risikobewertung

Eawag unterstützt Einführung effekt-basierter Umweltqualitätskriterien

Eawag unterstützt Einführung effekt-basierter Umweltqualitätskriterien

Ende November hat der Bundesrat die neuen, risikobasierte Anforderungswerte in der Gewässerschutzverordnung in Vernehmlassung geschickt. Ein Faktenblatt der Eawag zeigt auf, warum die Werte sinnvoll und notwendig sind.

Weiterlesen

24. November 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Risikobewertung

Östrogene im Wasser – Screening und Risikobewertung für Europa

Östrogene im Wasser – Screening und Risikobewertung für Europa

In einem internationalen Projekt wurden europäische Wasserproben mit verschiedenen biologischen und chemischen Methoden auf Östrogene untersucht. Es zeigte sich, dass Biotests auf der Basis von Zellkulturen sehr gut geeignet sind, um die Stoffe nachzuweisen, die europaweit überwacht werden sollen.

Weiterlesen