News - Aquatische Ökotoxikologie

21. Juli 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Risikobewertung

Herleitung von Umweltqualitätskriterien zur Aufnahme in die Gewässerschutzverordnung

Herleitung von Umweltqualitätskriterien zur Aufnahme in die Gewässerschutzverordnung

Auf welcher Basis wurden die Umweltqualitätskriterien bestimmt, die das BAFU zur Aufnahme in die Gewässerschutzverordnung vorschlägt?

Weiterlesen

01. Juni 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Risikobewertung

Mikroverunreinigungen verursachen ökologischen Stress

Mikroverunreinigungen verursachen ökologischen Stress

Über das gereinigte Abwasser gelangen Mikroverunreinigungen aus den Kläranlagen in Bäche und Flüsse. Sie scheinen nicht nur einzelne Arten zu beeinträchtigen, sondern die Funktion der Wasserökosysteme, etwa den Laubabbau, zu verändern.

Weiterlesen

30. Mai 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Risikobewertung

Ökotoxikologische Risiken in kleinen Bächen sind hoch

Ökotoxikologische Risiken in kleinen Bächen sind hoch

Eine umfassende Monitoringstudie in kleinen Schweizer Bächen zeigt, dass diese oft stark mit Pflanzenschutzmitteln belastet sind. Das ökotoxikologische Risiko durch die vorhandenen Schadstoffmischungen war an vier der fünf untersuchten Standorte hoch und die Wasserqualität daher als schlecht einzustufen. Durch die langfristige Belastung fehlten Erholungszeiten für die Wasserorganismen.

Weiterlesen

30. Mai 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Sedimentökotoxikologie, Risikobewertung

Priorisierung von Stoffen für das Sedimentmonitoring in der Schweiz

Priorisierung von Stoffen für das Sedimentmonitoring in der Schweiz

Das Oekotoxzentrum hat organische Substanzen für ein Sedimentmonitoring priorisiert. Die Liste bildet eine Grundlage für das Sedimentmodul des Modul-Stufen-Konzepts.

Weiterlesen

23. Mai 2017, Thema: Sedimentökotoxikologie, Aquatische Ökotoxikologie

Tragen Regenwasserüberläufe im Genfersee zur Sedimentverschmutzung bei?

Tragen Regenwasserüberläufe im Genfersee zur Sedimentverschmutzung bei?

Bei der Einleitung von unbehandeltem Regenwasser können Gewässer mit Schwermetallen und organischen Schadstoffen belastet werden. Eine Kombination aus chemischen und biologischen Untersuchungen hat gezeigt, dass diese Stoffe im Genfersee in die Sedimente gelangen und dort zu einer Verschiebung hin zu resistenteren Arten führen.

Weiterlesen

23. Mai 2017, Thema: Sedimentökotoxikologie, Aquatische Ökotoxikologie

Neues Biomonitoringsystem für Gewässer

Neues Biomonitoringsystem für Gewässer

Biotests mit ganzen Organismen, die im Feld eingesetzt werden können, stellen eine direkte Verbindung zwischen Umweltbelastungen und biologischen Effekten her. Das Oekotoxzentrum hat ein neues System mit Zuckmücken entwickelt, das die Belastung von Schwebstoffen misst.

Weiterlesen

23. Mai 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Risikobewertung

Vernachlässigte Wasserpilze

Vernachlässigte Wasserpilze

Aquatische Pilze bauen organisches Material ab und spielen so eine Schlüsselrolle im Nahrungsnetz von Süsswasserökosystemen. Dennoch werden sie bei der Risikobewertung von Fungiziden nicht berücksichtigt. Dies sollte sich ändern, findet das Oekotoxzentrum.

Weiterlesen

19. Mai 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie

Neues Projekt kombiniert Dünnschichtchromatographie und Biotests

Neues Projekt kombiniert Dünnschichtchromatographie und Biotests

Wasser und Lebensmittel können Gemische von Chemikalien enthalten, deren Toxizität mit herkömmlicher Analytik schwer zu beurteilen ist. Effektbasierte Methoden können hier weiterhelfen.

Weiterlesen

18. Mai 2017, Thema: Sedimentökotoxikologie, Aquatische Ökotoxikologie, Bodenökotoxikologie, Risikobewertung

Besucher am Oekotoxzentrum

Besucher am Oekotoxzentrum

In den letzten Monaten durften wir am Oekotoxzentrum in Lausanne zwei Besucher begrüssen: Dr. Leire Méndez-Fernández von der Universität des Baskenlandes in Spanien und Dr. Stéphane Pesce von Irstea in Frankreich.

Weiterlesen

04. April 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Risikobewertung

Anhaltend hohe Pestizidbelastung in kleinen Bächen

Anhaltend hohe Pestizidbelastung in kleinen Bächen

Kleine Fliessgewässer sind mit einer Vielzahl von Herbiziden, Fungiziden und Insektiziden belastet. Eine neue Studie zu fünf Schweizer Bächen zeigt: In keinem Fall wurden die gesetzlichen Anforderungen an die Wasserqualität eingehalten. Selbst Stoffkonzentrationen, die für Gewässerorganismen als akut toxisch gelten, wurden überschritten.

Weiterlesen