News - Risikobewertung

23. Mai 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Risikobewertung

Vernachlässigte Wasserpilze

Vernachlässigte Wasserpilze

Aquatische Pilze bauen organisches Material ab und spielen so eine Schlüsselrolle im Nahrungsnetz von Süsswasserökosystemen. Dennoch werden sie bei der Risikobewertung von Fungiziden nicht berücksichtigt. Dies sollte sich ändern, findet das Oekotoxzentrum.

Weiterlesen

18. Mai 2017, Thema: Sedimentökotoxikologie, Aquatische Ökotoxikologie, Bodenökotoxikologie, Risikobewertung

Besucher am Oekotoxzentrum

Besucher am Oekotoxzentrum

In den letzten Monaten durften wir am Oekotoxzentrum in Lausanne zwei Besucher begrüssen: Dr. Leire Méndez-Fernández von der Universität des Baskenlandes in Spanien und Dr. Stéphane Pesce von Irstea in Frankreich.

Weiterlesen

04. April 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Risikobewertung

Anhaltend hohe Pestizidbelastung in kleinen Bächen

Anhaltend hohe Pestizidbelastung in kleinen Bächen

Kleine Fliessgewässer sind mit einer Vielzahl von Herbiziden, Fungiziden und Insektiziden belastet. Eine neue Studie zu fünf Schweizer Bächen zeigt: In keinem Fall wurden die gesetzlichen Anforderungen an die Wasserqualität eingehalten. Selbst Stoffkonzentrationen, die für Gewässerorganismen als akut toxisch gelten, wurden überschritten.

Weiterlesen

20. März 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Bodenökotoxikologie, Sedimentökotoxikologie, Risikobewertung

Infoblatt zur Bewertung von Glyphosat

Infoblatt zur Bewertung von Glyphosat

Wie wird Glyphosat (öko)toxikologisch bewertet und wie kommt es zu der unterschiedlichen Einschätzung durch verschiedene Organisationen?

Weiterlesen

22. November 2016, Thema: Bodenökotoxikologie, Risikobewertung

Neonikotinoide - schädlich für Bodentiere ?

Neonikotinoide - schädlich für Bodentiere ?

Die Neonikotinoide Imidacloprid und Clothianidin wurden im Boden von Zuckerrüben-, Weizen- und Maisfeldern sowie von ökologischen Ausgleichflächen nachgewiesen. Die Toxizität der Stoffe für die nützlichen Springschwänze wurde bestimmt. Es zeigte sich, dass die gemessenen Konzentrationen ein potenzielles Risiko für die Springschwanzgesundheit darstellen.

Weiterlesen

22. November 2016, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Risikobewertung

Ökotoxikologische Bewertung von Arzneimittel-Transformationsprodukten

Ökotoxikologische Bewertung von Arzneimittel-Transformationsprodukten

Nicht nur Arzneimittel, sondern auch deren Transformationsprodukte können Gewässer belasten. Ihre ökotoxikologische Bewertung ist jedoch schwierig, da oft Toxizitätsdaten fehlen. In einer Fallstudie vergleicht das Oekotoxzentrum die vorhandenen Bewertungsmethoden.

Weiterlesen

20. November 2016, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Sedimentökotoxikologie, Risikobewertung

Rechtsverbindliche effektbasierte Qualitätskriterien für die Schweiz

Rechtsverbindliche effektbasierte Qualitätskriterien für die Schweiz

Das Oekotoxzentrum aktualisiert zahlreiche Vorschläge für Qualitätskriterien vor ihrer Aufnahme in die Gewässerschutzverordnung.

Weiterlesen

21. Juli 2016, Thema: Sedimentökotoxikologie, Risikobewertung, Aquatische Ökotoxikologie

Metalle in Schweizer Sedimenten

Metalle in Schweizer Sedimenten

Ein neuer Bericht gibt einen Überblick über die Metallkonzentrationen in Schweizer Sedimenten und erlaubt eine Priorisierung der Problemstoffe.

Weiterlesen

27. Mai 2016, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Bodenökotoxikologie, Sedimentökotoxikologie, Risikobewertung

Erfolgreiche Evaluierung des Oekotoxzentrums

Erfolgreiche Evaluierung des Oekotoxzentrums

2015 wurde das Oekotoxzentrum von externen Experten evaluiert. Im jetzt veröffentlichten Evaluierungsbericht werden die Entwicklung sowie die Leistungen und Wirkungen des Oekotoxzentrums sehr positiv gewürdigt.

Weiterlesen

18. Mai 2016, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Risikobewertung

Ökotoxizität von Korrosionsschutzmitteln

Ökotoxizität von Korrosionsschutzmitteln

Korrosionsschutzmittel schützen Stahlteile vor oxidativen Angriffen, es können aber auch Inhaltsstoffe ausgewaschen werden, die schädliche Effekte aus Wasserorganismen haben. Zwei der vier vom Oekotoxzentrum untersuchten Korrosionsschutzmittel gaben im Versuch ökotoxisch und östrogen wirkende Stoffe ab.

Weiterlesen