Ökotoxikologische Bewertung von Sedimenten in der Venoge

Ökotoxikologische Bewertung von Sedimenten in der Venoge

Obwohl verschiedene Massnahmen zur Belastungskontrolle an der Quelle umgesetzt wurden und sich die Gewässerqualität verbessert hat, zeigt der Fluss Venoge im Kanton Waadt in seinem unteren Bereich immer noch eine verringerte chemische und ökologische Qualität mit dem typischen Gradienten flussaufwärts/flussabwärts von urbanen Flusseinzugsgebieten. Während die Qualität der Oberflächengewässer seit den frühen 90er Jahren überwacht wird, wurde die Sedimentqualität bis jetzt vernachlässigt. In diesem Projekt wurde ein integrierter Ansatz aus chemischen und ökotoxikologischen Werkzeugen angewendet. So sollte beurteilt werden, ob die Sedimenten für die Abnahme der ökologischen Qualität der Venoge zwischen Bussigny und der Mündung verantwortlich sind. Die Ergebnisse zeigen, dass die Sedimente zur Gewässerverschmutzung beitragen, sowohl durch eine Beeinträchtigung des Makrozoobenthos als auch als eine Quelle für Schadstoffe wie PCBs, die sich in Gewässerorganismen anreichern.

Angewendete Testsysteme

Kontakt

Dr. Carmen Casado-Martinez
Dr. Carmen Casado-Martinez E-Mail Kontakt Tel. +41 (0) 21 693 0896
Dr. Benoît Ferrari
Dr. Benoît Ferrari E-Mail Kontakt Tel. +41 (0) 21 693 5993

Projektmitarbeiter

Aktuelle News

17. Mai 2016

Sedimentqualität in der Venoge

Sind die Sedimente in der Venoge mitverantwortlich für die schlechte Gewässerqualität des Flusses? Um dies herauszufinden, hat das Oekotoxzentrum die Sedimentqualität mit Hilfe von Biotests und chemischen Analysen bewertet.

Weiterlesen