News - Bodenökotoxikologie

24. Juni 2022, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Bodenökotoxikologie, Sedimentökotoxikologie, Risikobewertung

Oekotoxzentrum am Eawag-Infotag, 15. September 2022

Oekotoxzentrum am Eawag-Infotag, 15. September 2022

Der Eawag-Infotag zum Thema "Dynamische Gewässer" beschäftigt sich in diesem Jahr mit der Überwachung der Oberflächengewässer. Benoît Ferrari stellt dort das neu entwickelte Konzept zur Bewertung der Sedimentqualit vor.

Weiterlesen

23. Mai 2022, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Bodenökotoxikologie, Sedimentökotoxikologie, Risikobewertung

Neue Gesichter am Oekotoxzentrum

Neue Gesichter am Oekotoxzentrum

Wir begrüssen unsere neuen Mitarbeiterinnen Sibylle Maletz und Gianna Ferrari.

Weiterlesen

23. November 2021, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Bodenökotoxikologie, Sedimentökotoxikologie

Reifenabrieb als Schadstoffquelle

Reifenabrieb als Schadstoffquelle

Obwohl grosse Mengen an Reifenabrieb in die Umwelt gelangen, wissen wir noch wenig über die Toxizität der kleinen Partikel. Diese enthalten nicht nur Gummi, sondern auch zahlreiche Metalle und organische Stoffe. Forschende vom Oekotoxzentrun, der EPFL und der Eawag untersuchen momentan, ob diese Stoffe bioverfügbar sind und welche toxischen Effekte sie haben können.

Weiterlesen

11. November 2021, Thema: Bodenökotoxikologie, Risikobewertung

Wie ökotoxikologische Referenzwerte für Böden bestimmen?

Wie ökotoxikologische Referenzwerte für Böden bestimmen?

Die mit Pflanzenschutzmitteln verbundenen Risiken in der Schweiz sollen im nächsten Jahrzehnt um die Hälfte reduziert werden. Ein wichtiges Instrument dazu ist die Bestimmung von ökotoxikologisch basierten Screeningwerten für Pflanzenschutzmittel in Böden. Doch welche Methoden stehen dazu zur Auswahl? Welche Punkte müssen berücksichtigt werden? Das Oekotoxzentrum zieht eine Zwischenbilanz.

Weiterlesen

05. November 2021, Thema: Risikobewertung, Aquatische Ökotoxikologie, Bodenökotoxikologie, Sedimentökotoxikologie

Women in Regulatory Toxicology

Women in Regulatory Toxicology

Ein Sonderband konzentriert sich auf die Gleichstellung im Bereich regulatorischen Toxikologie.

Weiterlesen

21. Oktober 2021, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Bodenökotoxikologie, Sedimentökotoxikologie, Risikobewertung

Video zum Weltnormentag

Video zum Weltnormentag

Das Oekotoxzentrum beteiligt sich an der Normungsarbeit der Schweizerischen Normen-Vereinigung. So trägt es zu den nachhaltigen Emtwicklungszielen der Vereinten Nationen bei.

Weiterlesen

30. August 2021, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Bodenökotoxikologie, Sedimentökotoxikologie, Risikobewertung

Inge Werner: Abschied vom Oekotoxzentrum

Inge Werner: Abschied vom Oekotoxzentrum

Neun Jahre lang hat Inge Werner das Oekotoxzentrum geleitet und es in dieser Zeit erfolgreich etabliert. 2019 hat sie die Leitung im Rahmen einer gleitenden Pensionierung abgegeben. Jetzt tritt Inge per Ende August 2021 in Ruhestand und kehrt in ihre Wahlheimat Kalifornien zurück. Im Folgenden erzählt sie über ihre Leidenschaft für Ökotoxikologie und schwierige Regeln in Schweizer Waschküchen.

Weiterlesen

22. Juli 2021, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Bodenökotoxikologie, Sedimentökotoxikologie, Risikobewertung

Oekotoxzentrum neu im FLUX

Oekotoxzentrum neu im FLUX

Am 12. Juli ist das Oekotoxzentrum in Dübendorf in das neu erstellte FLUX-Gebäude umgezogen, wo es nun im E Stock zu finden ist.

Weiterlesen

15. Juli 2021, Thema: Bodenökotoxikologie, Risikobewertung

Neuer Bodenökotoxikologe am Oekotoxzentrum

Neuer Bodenökotoxikologe am Oekotoxzentrum

Mathieu Renaud hat im Juni als neuer wissenschaftlicher Mitarbeiter für Bodenökotoxikologe am Oekotoxzentrum in Lausanne begonnen.

Weiterlesen

30. Juni 2021, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Bodenökotoxikologie, Sedimentökotoxikologie, Risikobewertung

Benoit Ferrari neuer Leiter am Oekotoxzentrum, mit Etienne Vermeirssen als Vizeleiter

Benoit Ferrari neuer Leiter am Oekotoxzentrum, mit Etienne Vermeirssen als Vizeleiter

Am 1. Juli übernimmt Benoit Ferrari permanent die Leitung des Oekotoxzentrums, welches er in den vergangenen zwei Jahren bereits ad interim geleitet hatte. Er wird von Etienne Vermeirssen als Vizeleiter unterstützt, dem Gruppenleiter für Aquatische Ökotoxikologie.

Weiterlesen