Zurück zur Übersicht
PFAS in Schweizer Sedimenten

29. April 2021, Thema: Aquatische Ökotoxikologie Risikobewertung Sedimentökotoxikologie

PFAS in Schweizer Sedimenten

Per- und polyfluorierte Alkylverbindungen (PFAS) sind in der Umwelt sehr stabil und werden daher nahezu überall nachgewiesen. Eine neue Studie untersucht das Vorkommen von PFAS in Schweizer Sedimenten. Sie zeigt, dass sich die Analyse von Perfluoroktansulfonsäure (PFOS) als Indikatorsubstanz für das Vorkommen von PFAS eignet. Ausserdem werden Sediment-Qualitätskriterien für PFOS in Sedimenten bestimmt. Dabei handelt es sich allerdings um vorläufige Werte, da noch zu wenig Toxizitätsdaten zur Verfügung stehen.

Casado-Martinez, C., Pascariello, S., Polesello, S., Valsecchi, S., Babut, M., Ferrari, B.J.D. (2021) Sediment quality assessment framework for per- and polyfluoroalkyl substances: results from a preparatory study and regulatory implication. Integrated Environmental Assessment and Management 

Download accepted manuscript

Kontakt

Dr. Carmen Casado-Martinez
Dr. Carmen Casado-Martinez E-Mail Kontakt Tel. +41 (0) 21 693 37 85

Oekotoxzentrum News abonnieren


RSS News per RSS Feed abonnieren