News - Sedimentökotoxikologie

24. November 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Bodenökotoxikologie, Sedimentökotoxikologie, Risikobewertung

Infoblatt zu Pyrethroiden

Infoblatt zu Pyrethroiden

Pyrethroide gehören zu den weltweit am häufigsten eingesetzten Pestiziden. Daher hat das Oekotoxzentrum ein neues Infoblatt publiziert, das auf den Umwelteintrag, den Wirkmechanismus, die Toxizität und das Risiko der Stoffe eingeht.

Weiterlesen

21. November 2017, Thema: Sedimentökotoxikologie, Risikobewertung

Fortschritte in der Bewertung der Sedimentqualität

Fortschritte in der Bewertung der Sedimentqualität

Das Oekotoxzentrum hat zusammen mit acht Kantonen einen umfangreichen Feldversuch durchgeführt, um die Vergleichbarkeit verschiedener Methoden zur Probenahme und Probenaufbereitung von Sedimenten zu untersuchen.

Weiterlesen

31. Oktober 2017, Thema: Sedimentökotoxikologie, Risikobewertung

Lebensgemeinschaften in Süsswassersedimenten im Fokus

Lebensgemeinschaften in Süsswassersedimenten im Fokus

Im April 2017 fand die erste Französisch-Schweizerische Konferenz über Lebensgemeinschaften in Süsswassersedimenten in Villié-Morgon (F) statt. Eine neue Publikation fasst die Erkenntnisse aus dem Workshop zusammen.

Weiterlesen

30. Mai 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Sedimentökotoxikologie, Risikobewertung

Priorisierung von Stoffen für das Sedimentmonitoring in der Schweiz

Priorisierung von Stoffen für das Sedimentmonitoring in der Schweiz

Das Oekotoxzentrum hat organische Substanzen für ein Sedimentmonitoring priorisiert. Die Liste bildet eine Grundlage für das Sedimentmodul des Modul-Stufen-Konzepts.

Weiterlesen

23. Mai 2017, Thema: Sedimentökotoxikologie, Aquatische Ökotoxikologie

Tragen Regenwasserüberläufe im Genfersee zur Sedimentverschmutzung bei?

Tragen Regenwasserüberläufe im Genfersee zur Sedimentverschmutzung bei?

Bei der Einleitung von unbehandeltem Regenwasser können Gewässer mit Schwermetallen und organischen Schadstoffen belastet werden. Eine Kombination aus chemischen und biologischen Untersuchungen hat gezeigt, dass diese Stoffe im Genfersee in die Sedimente gelangen und dort zu einer Verschiebung hin zu resistenteren Arten führen.

Weiterlesen

23. Mai 2017, Thema: Sedimentökotoxikologie, Aquatische Ökotoxikologie

Neues Biomonitoringsystem für Gewässer

Neues Biomonitoringsystem für Gewässer

Biotests mit ganzen Organismen, die im Feld eingesetzt werden können, stellen eine direkte Verbindung zwischen Umweltbelastungen und biologischen Effekten her. Das Oekotoxzentrum hat ein neues System mit Zuckmücken entwickelt, das die Belastung von Schwebstoffen misst.

Weiterlesen

18. Mai 2017, Thema: Sedimentökotoxikologie, Aquatische Ökotoxikologie, Bodenökotoxikologie, Risikobewertung

Besucher am Oekotoxzentrum

Besucher am Oekotoxzentrum

In den letzten Monaten durften wir am Oekotoxzentrum in Lausanne zwei Besucher begrüssen: Dr. Leire Méndez-Fernández von der Universität des Baskenlandes in Spanien und Dr. Stéphane Pesce von Irstea in Frankreich.

Weiterlesen

20. März 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Bodenökotoxikologie, Sedimentökotoxikologie, Risikobewertung

Infoblatt zur Bewertung von Glyphosat

Infoblatt zur Bewertung von Glyphosat

Wie wird Glyphosat (öko)toxikologisch bewertet und wie kommt es zu der unterschiedlichen Einschätzung durch verschiedene Organisationen?

Weiterlesen

10. Februar 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Sedimentökotoxikologie

Neuer Bericht zur Messung von PCB und Dioxinen in Fliessgewässern

Neuer Bericht zur Messung von PCB und Dioxinen in Fliessgewässern

Zur Lokalisierung von PCB- und Dioxinquellen wird die Praxistauglichkeit von Sedimentanalysen und von Messungen mit Passivsammlern in der Wasserphase evaluiert. PDMS-Passivsammler sind für diesen Zweck gut geeignet.

Weiterlesen

20. Januar 2017, Thema: Bodenökotoxikologie, Sedimentökotoxikologie

Schüler erfahren Ökotoxikologie

Schüler erfahren Ökotoxikologie

Wie helfen uns Regenwürmer? Wofür braucht es Biotests? Antwort auf diese und andere Fragen gab das Oekotoxzentrum Gymnasiumsschülerinnen und -schülern im Rahmen der "Journées des gymnasiens" der EPF Lausanne.

Weiterlesen