Zurück zur Übersicht
Eawag unterstützt Einführung effekt-basierter Umweltqualitätskriterien

22. Dezember 2017, Thema: Aquatische Ökotoxikologie, Risikobewertung

Eawag unterstützt Einführung effekt-basierter Umweltqualitätskriterien

Ende November hat der Bundesrat die neuen, risikobasierte Anforderungswerte für Biozide, Pflanzenschutzmittel und weitere Mikroverunreinigungen in der Gewässerschutzverordnung in Vernehmlassung geschickt. Das Oekotoxzentrum hat diese Werte im Auftrag des Bundesamts für Umwelt erarbeitet. Während die neuen Anforderungswerte für einen Teil der Stoffe unter dem bisherigen Anforderungswert von 0.1 µg/L für organische Pflanzenschutzmittel und Biozide liegen, überschreiten sie für einen anderen Teil der Stoffe diesen Wert. Ein neues Faktenblatt der Eawag zeigt auf, warum die neuen Werte sinnvoll und notwendig sind.

Link zum Faktenblatt

Oekotoxzentrum News abonnieren


RSS News per RSS Feed abonnieren