Zurück zur Übersicht
Monitoringkonzept für Pflanzenschutzmittel in Böden

19. Oktober 2018, Thema: Bodenökotoxikologie

Monitoringkonzept für Pflanzenschutzmittel in Böden

Im Rahmen des neuen Aktionsplans des Bundes zur Risikoreduktion und nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln (PSM) sollen die Umweltrisiken durch PSM bis 2027 halbiert werden. Um dies für Schweizer Böden zu erreichen, muss zunächst ein Monitoringkonzept für PSM-Rückstände erarbeitet werden. Das Oekotoxzentrum unterstützt die Bundesämter für Umwelt und Landwirtschaft bei dieser Aufgabe; weitere Projektpartner sind EnviBioSoil und die Nationale Bodenbeobachtung (NABO). Bis Ende 2018 wird der aktuelle Wissenstand über das Vorkommen von PSM-Rückständen in Böden, ihre Persistenz und Ökotoxizität zusammengefasst und mit nationalen und internationalen Experten diskutiert: Dazu tragen zwei Workshops bei. Später sollen Ansätze für die Auswahl von PSM und Standorten für das Monitoring entwickelt und eine Liste von potentiellen Messmethoden und Indikatoren ausgewählt werden.

Kontakt

Dr. Benoît Ferrari
Dr. Benoît Ferrari E-Mail Kontakt Tel. +41 (0) 21 693 5993 / +41 (0) 58 765 5373

Oekotoxzentrum News abonnieren


RSS News per RSS Feed abonnieren