Schädigen Pflanzenschutzmittel unsere Fische?

Online-Biomonitoring von ARA Abwasser

Mikroplastik in der Umwelt

Oekotoxzentrum neu im FLUX

22. Juli 2021

Oekotoxzentrum neu im FLUX

Am 12. Juli ist das Oekotoxzentrum in Dübendorf in das neu erstellte FLUX-Gebäude umgezogen, wo es nun im E Stock zu finden ist.

Weiterlesen
Neuer Bodenökotoxikologe am Oekotoxzentrum

15. Juli 2021

Neuer Bodenökotoxikologe am Oekotoxzentrum

Mathieu Renaud hat im Juni als neuer wissenschaftlicher Mitarbeiter für Bodenökotoxikologe am Oekotoxzentrum in Lausanne begonnen.

Weiterlesen

Das Oekotoxzentrum

Das Oekotoxzentrum ist das schweizerische Kompetenzzentrum für angewandte, praxisorientierte Ökotoxikologie. Es dient als primäre Anlaufstelle und Drehscheibe für Forschung und Entwicklung, Dienstleistung und Bildung in diesem Gebiet.


Qualitätskriterienvorschläge Oekotoxzentrum Testsysteme Weiterbildungsangebot Studentenarbeiten Mitarbeitende

Aktuelle Publikationen, Infoblätter und Berichte

Werner, I., Schneeweiss, A., Segner, H., & Junghans, M. (2021). Environmental risk of pesticides for fish in small- and medium-sized streams of Switzerland. Toxics, 9(4), 79 (15 pp.). doi.org/10.3390/toxics9040079 , Institutional Repository
Rechsteiner, D., Wettstein, F. E., Vermeirssen, E. L. M., Hollender, J., & Bucheli, T. D. (2021). Estrogene von Nutztieren. Matchentscheidend oder kaum relevant für die Gewässerbelastung?. Aqua & Gas, 101(4), 40-46. , Institutional Repository
Burkhardt, M., Rohr, M., Tietje, O., Klingler, M., Savi, D., & Junghans, M. (2021). Emissionsbasierte Bauproduktebewertung. Gewässerschutz an der Quelle: nachhaltiges Bauen durch Anwendung eines neuen Konzepts. Aqua & Gas, 101(4), 55-64. , Institutional Repository

Per- und polyfluorierte Alkylverbindungen (PFAS) in der Umwelt

Download Download Infoblatt [PDF, 502 kb]

Umweltschädlichkeit von Zigarettenstummeln

Download Download Infoblatt [PDF, 126 kb]

Évaluation de la qualité des sédiments des canaux Stockalper, du Bras-Neuf et des îles (Valais, Suisse) basée sur une approche de type triade

Download Download Bericht [PDF, 8542 kb]