Nadine Bramaz

Nadine Bramaz

Kontakt

E-Mail KontaktTel. +41 (0) 58 765 6718

Oekotoxzentrum
Eawag
Büro BU F15
Überlandstrasse 133
CH-8600 Dübendorf

Aufgaben am Oekotoxzentrum

  • Verantwortung für das biologisch analytische Labor
  • Unterhalt der Algen-, Hefe- und Zellkulturen
  • Optimierung, Durchführung und Auswertung verschiedener Bio- und Zellkulturtests zur Analyse von kontaminiertem Wasser und Abwasser
  • Betreuung und Beratung von Lernenden, Praktikanten, Studenten und Wissenschaftlern in praktisch technischen Fragen

Expertisen

  • Ökotoxikologische Biotests
  • Festphasenextraktion
  • Zellkulturen

Curriculum vitae

  • Seit 2019

    Laborantin Biologie am Oekotoxzentrum

  • 2002-2019

    Biologielaborantin an der Eawag, Abteilung Umwelttoxikologie. Etablierung einer ökotoxikologischen Testbatterie, Grundlagenforschung im Bereich Ökotoxikologie. Arbeit mit Bakterien, Algen, Hefen und Zellen. Mitwirken bei der Lehrlingsausbildung, Fachvorgesetzte.

  • 2000-2002

    Biologielaborantin bei Nestlé,  Product Technology Centre. Arbeitsgebiete: Mikrobiologische Analysen, Monitoring Luft etc. in Versuchsanlagen, Entwicklung neuer Analysenmethoden in der Mikrobiologie, Vorversuche in der Produktion (Challenge Tests), Identifikation von Mikroorganismen, Züchten und Unterhalten von verschiedenen Kulturen

  • 1996-2000

    Biologielabrantin bei Sulzer Medica R&D. Arbeitsgebiete: Tissue Engineering. Zellkultur, Gefrierschnitte, Immunhistochemie, Histologie, Biochemie, Mikrobiologie. Methodenentwicklung. Umgang mit humanen Forschungsmaterial. Stellvertretung Laborchef. Anleitung von Studenten.

  • 1991-1996

    Laborantin an der Universität Zürich, Departement für Veterinär-Physiologie und Tierernährung. Arbeitsgebiete: Mitwirken in verschiedenen Forschungsgebieten. COPD bei Pferden, Virusisolationen, Blut, -und Zelldifferenzierungen, Zellkulturtechniken. Arbeit mit Bakterien, Enzymen, Proteinchemie (Western Blot, HPLC, Herstellung von Antikörpern etc.).  Mitwirken in den Praktikums der Vet. Studenten.

  • 1987-1990

    Lehre als Agrobiologielaborantin bei der Dr. R. Maag AG in Dielsdorf. Arbeitsgebiete: Herbologie, Phytopathologie, Entomologie, Fermentation und Physiologie. Prüfung der Wirksamkeit von Pflanzenschutzmitteln. 6 Monate Feldversuche. 1 Jahr Physiologie mit Proteinchemie, Photometrie etc.