Zurück zur Übersicht
Lehrvideo zum L-YES

19. November 2019, Thema: Aquatische Ökotoxikologie Sedimentökotoxikologie Risikobewertung

Lehrvideo zum L-YES

Östrogen-aktive Stoffe in der Umwelt stören den Hormonhaushalt von Organismen, indem sie die natürlich vorkommenden Östrogene nachahmen. So können sie die Entwicklung, Fortpflanzung und Gesundheit von Mensch und Tier beeinträchtigen.

Im letzten Jahr wurden drei Biotestsysteme zum hochempfindlichen Nachweis der Stoffe zertifiziert, darunter auch der Hefezell-Östrogentest mit Lyticase (L-YES), den das Oekotoxzentrum regelmässig einsetzt. In genetisch veränderte Hefezellen wurde das Gen für den menschlichen Östrogenrezeptor gekoppelt mit einem Reportergen eingebaut. Bindet eine östrogen aktive Substanz an den Östrogenrezeptor, wird daraufhin eine Farbreaktion ausgelöst. Mehr Details zur Testdurchführung finden Sie im Lehrvideo.

Kontakt

Andrea Schifferli
Andrea Schifferli E-Mail Kontakt Tel. +41 (0) 58 765 5536

Oekotoxzentrum News abonnieren


RSS News per RSS Feed abonnieren