Zurück zur Übersicht
Mikroplastik in der Umwelt: Öffentliche Online-Podiumsdiskussion am 26.1.21 um 19.00 Uhr

14. Januar 2021, Thema: Aquatische Ökotoxikologie Bodenökotoxikologie Sedimentökotoxikologie Risikobewertung

Mikroplastik in der Umwelt: Öffentliche Online-Podiumsdiskussion am 26.1.21 um 19.00 Uhr

Überall findet sich Plastik – in Gewässern, in Böden und auch in Lebensmitteln. Die Verschmutzung der Umwelt durch kleinste Kunststoffteilchen, die Mikroplastikpartikel, ist daher ein sehr aktuelles Thema.

Durch Abbauprozesse zerfällt Kunststoff in kleinere Teilchen. Solche Mikroplastikpartikel gelangen auch direkt aus Synthetikbekleidung, Kosmetika oder Reinigungsprodukten über das Abwasser und die Kläranlagen in Oberflächengewässer. In der Landwirtschaft werden ebenfalls Kunststoffe eingesetzt, die in Böden und Gewässer gelangen. Auch der Reifenabrieb stellt eine wichtige Quelle dar.

Kunststoffpartikel können giftige Zusatzstoffe enthalten und organische Schadstoffe adsorbieren. Wenn kleine Plastikteilchen von Organismen aufgenommen werden, stellen sie eine potentielle Gefahr für die Umwelt und indirekt auch den Menschen dar. Doch wie genau wirken die Partikel auf Ökosysteme und die menschliche Gesundheit? Wie kann ihr Risiko abgeschätzt werden? Wie lassen sich die Stoffe vermeiden? Wie ist die Situation in der Schweiz und was sollte unternommen werden?

Darüber diskutieren Fachleute an einer Podiumsdiskussion, die gemeinsam von den Schweizerischen Zentren für angewandte Ökotoxikologie und angewandte Humantoxikologie organisiert wird. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Wann: 26. Januar 2021, 19.00 Uhr - 20.30 Uhr, Online (Zoom-Webinar)

Teilnehmende

Rahel Beck ist Biologin und arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Plastikprogramm von OceanCare

Amanda Finger ist am Bundesamt für Umwelt für den Themenbereich «Kunststoffe in der Umwelt» zuständig

Prof. Dr. Alfonso Lampen leitet den Bereich Risikobewertungsstrategien am Bundesinstitut für Risikobewertung (D)

Dr. Michael Zumstein, Universität Wien, hat sich an der ETH der Entwicklung von bioabbaubaren Plastikfolien für die Landwirtschaft gewidmet

Moderation: Kathrin Winzenried, SRF

Registrierungslink: https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_ACQzyBGGSXqFiR98Fb3InA

Sie erhalten nach der Registrierung per E-Mail ihren personalisierten Zugangslink. Die Teilnahme ist kostenlos.

Kontakt

Dr. Alexandra Kroll
Dr. Alexandra Kroll E-Mail Kontakt Tel. +41 (0) 58 765 5487

Oekotoxzentrum News abonnieren


RSS News per RSS Feed abonnieren